Zwei anspruchsvolle Spitex-Jahre und ein neues Vorstandsmitglied

02.09.2021

An der 12. ordentlichen Mitgliederversammlung vom 1. September 2021 blickte Spitex Kanton Zug auf zwei ereignisreiche und herausfordernde Betriebsjahre zurück. Des Weiteren wurde ein neues Vorstandsmitglied gewählt.

Andreas Blank, Präsident von Spitex Kanton Zug liess die Betriebsjahre 2019 und 2020 mit eindrücklichen Zahlen Revue passieren. Auch letztes Jahr gelang Spitex Kanton Zug wiederum ein positives Betriebsergebnis, obwohl erhebliche Zusatzkosten für Schutzmaterial und Temporär-Personal entstanden sind. «Wir konnten den Leistungsauftrag zu Gunsten der Zuger Bevölkerung dank starker Teamarbeit und Flexibilität jederzeit erfüllen – trotz Pandemie. Dafür bedanke ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von ganzem Herzen.»

Projektreiche Jahre

Carina Brüngger, Geschäftsführerin von Spitex Kanton Zug präsentierte die zahlreichen Projekte, welche trotz der herausfordernden Zeit erfolgreich umgesetzt werden konnten. So wurde zum Beispiel der Bereich «Hauswirtschaft und Betreuung» reorganisiert, ein neues Hygiene- und Medikamentenkonzept eingeführt sowie die strategischen und operativen Leitsätze neu definiert. Und es wurde ein bedeutender Schritt auf dem Weg zur weiteren Digitalisierung beschritten, denn alle Mitarbeitenden in der Pflege sind nun nicht mehr mit dem Laptop, sondern mit dem praktischeren Tablet unterwegs.

Wechsel im Vorstand / Neue Vertragsärztin

Mit Applaus wurde Susanne Schnorf-Huber als Vorstandsmitglied sowie Vertragsärztin verabschiedet. Der Präsident Andreas Blank bedankte sich ganz herzlich für ihre geleisteten Dienste und die Zeit, welche sie für Spitex Kanton Zug investiert hat. Insbesondere am Anfang der Corona-Pandemie galt es Unzähliges rasch zu entscheiden und zu regeln.

Ihre Nachfolge übernimmt Miriam van Losenoord, Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin. Sie praktiziert in der Praxis Oberwil bei Zug. Der Vorstand und die Geschäftsleitung freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Eckdaten Betriebsjahr 2020

Im herausfordernden Corona-Jahr 2020 haben die 281 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Spitex Kanton Zug rund 227'000 Einsätze in der Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung geleistet. Das waren rund 660 Einsätze pro Wochentag und ergab Wegzeiten von 805'000 km (20x um die Erde). Mit der Auslieferung von 70'975 Frischmahlzeiten wurde eine Rekordmenge erreicht.

Zurück