Skip to main content

Wieso wir gerne bei Spitex Kanton Zug arbeiten?

Das sind die Gründe:

  • Guter Teamgeist
  • Kundinnen und Kunden, die wertschätzen was wir tun 
  • Motivierende und wertschätzende Führung
  • Selbständiges Arbeiten
  • Flexible Arbeitszeiten, um Familie, Freizeit und Beruf zu vereinbaren
  • Attraktive Entschädigungen
  • Mehr als 2 Monate bezahlte Ferien/Feiertage/Pausen pro Jahr (kumuliert)
  • Kostenloses Kursangebot (intern und extern)
  • Beteiligung an Weiterbildungen
  • Grosszügige Sozialleistungen und top Pensionskasse

Wir stellen den Menschen ins Zentrum und damit sind auch alle unsere Mitarbeitenden gemeint. Denn nur wer seine Arbeit gerne macht, macht sie auch gut. Möchtest du unser Team bereichern? Dann freuen wir uns auf DEINE Bewerbung und noch mehr auf DICH!

 

STATEMENTS VON MITARBEITENDEN

Mirjam, Pflegefachfrau HF und Berufsbildnerin

«Einerseits erfüllt mich die Arbeit als Pflegefachfrau HF bei Spitex Kanton Zug, weil ich jeden Tag Menschen in ihrem eigenen Zuhause pflegen und betreuen darf. Andererseits macht es grossen Spass als Berufsbildnerin mein fundiertes Fachwissen an unsere Lernenden Fachpersonen Gesundheit (FaGe) und Studierenden Pflegefachpersonen HF zu vermitteln. Spitex Kanton Zug engagiert sich sehr in der Ausbildung und bietet zahlreiche Ausbildungsplätze in einem spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld an.»

Vielen Dank Mirjam dafür, dass du bei Spitex Kanton Zug mit deiner Erfahrung eine wahre Leistungsträgerin bist und gleichzeitig dein Wissen an unsere Lernenden weitergibst! 

Larissa, Pflegefachfrau HF mit Zusatzaufgabe Fallführung

«Nebst meinen klassischen Aufgaben als Pflegefachfrau HF wie zum Beispiel Medikamentenmanagement, Wundversorgung, Infusionstherapien usw. bin ich mit spannenden Zusatzaufgaben beschäftigt. Ich mache zum Beispiel Bedarfsabklärungen bei neuen aber auch bestehenden Kund:innen und erstelle danach die Pflegeplanung. Die Sicherstellung von aktuellen ärztlichen Verordnungen gehört auch dazu. Was mir besonders gefällt, ist meine Drehscheiben-Funktion. Bei Fragen und Unklarkeiten bin ich die persönliche Ansprechperson für Kund:innen, Angehörige, Hausärzt:innen und Arbeitskolleg:innen»

Besten Dank, Larissa, für deinen engagierten und verantwortungsvollen Einsatz. 

Iris, Fachfrau Gesundheit EFZ

Schon eine halbe Ewigkeit bei uns: Iris, Fachfrau Gesundheit EFZ.
Und welches Fazit zieht sie aus dieser Zeit?

«Seit über 10 Jahren arbeite ich als Fachfrau Gesundheit bei Spitex Kanton Zug. Dank meinem Teilzeitpensum und den flexiblen Dienstplänen lässt sich meine Familie und mein Beruf optimal miteinander vereinbaren.» 

Danke Iris für dein Feedback. Es freut uns sehr, dass du Beruf und Familie so gut vereinbaren kannst. 

Mike, Quereinsteiger / Studierender Pflegefachmann HF

«Unglaublich, einige Monate meines 3-jährigen Studiums zum Pflegefachmann HF sind schon vorbei. Seit Anfang Februar bin ich nun im Praktikum bei Spitex Kanton Zug. Zuvor füllte ich im XUND Bildungszentrum in Luzern meinen Rucksack mit viel Fachwissen. Es macht Spass, dieses nun praktisch umzusetzen. Zu meinen Aufgaben gehören beispielsweise die Körperpflege (duschen, eincremen, anziehen) unserer Kundinnen und Kunden, das Anlegen von 3-fach Kompressionsverbänden, das Verabreichen von Augentropfen oder vorgerichteten Medikamenten sowie allgemein das Unterstützen der Kundinnen und Kunden im Alltag. Das bereitet mir sehr viel Freude. Grundsätzlich bin ich sehr glücklich über meinen Quereinstieg aus der kaufmännischen Branche in die Pflege.»

Mike berichtet regelmässig auf unseren Social Media Kanälen über sein Studium zum Pflegefachmann HF und über seine Tätigkeiten bei Spitex Kanton Zug.

Monika, Mitarbeiterin Hauswirtschaft und Betreuung

«Mein Job ist sehr abwechslungsreich und bereitet mir jeden Tag viel Freude. Das Aufgabengebiet besteht längst nicht nur aus klassischen Hauswirtschaftsarbeiten, wie man vielleicht denken könnte, sondern beinhaltet auch vielseitige Betreuungsaufgaben. So unterstützen und begleiten wir Menschen aller Altersklassen, welche aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen oder in belastenden Situationen ganz alltägliche Dinge zu Hause nicht mehr alleine bewältigen können. Wir helfen beim Wochenkehr, bieten Hand beim Einkaufen und der Menüplanung, gehen zusammen spazieren, hören zu oder leisten einfach Gesellschaft. Oder wir motivieren zum Beispiel psychisch angeschlagene Menschen, die gemeinsam festgesetzten Etappenziele im Alltag zu erreichen. Gerade für Kund:innen, die alleine wohnen und oft einsam sind, sind wir eine wertvolle Abwechslung im Alltagstrott. Die Wertschätzung der Kund:innen zeigt mir jeden Tag, dass ich den richtigen Beruf gewählt habe.» 

Herzlichen Dank Monika dafür, dass du unseren Kund:innen täglich Lebensqualität und Freude nach Hause bringst.

Georgette, Pflegefachfrau HF, Fachbereich Psychiatrische Pflege

«An meinem Job gefällt mir die Abwechslung, die Selbständigkeit und vor allem die gemeinsame Arbeit mit unseren Kund:innen. Es ist wertvoll, die Gespräche zu Hause oder in der gewohnten Umgebung zu führen und so in die aktuelle Lebenssituation der Kund:innen eintauchen zu können. Bei meinen Einsätzen erfahre ich immer wieder viel Wertschätzung und Dankbarkeit.»

Herzlichen Dank Georgette dafür, dass du unsere Kund:innen in schwierigen Lebensphasen kompetent und empathisch unterstützst.

Judith, Pflegefachfrau FH, Fachbereich PalliativeCare

«Ich begleite und berate unsere Kund:innen und ihre Angehörigen in belastenden Lebenssituationen. Mit dem Ziel, viel Lebensqualität und Würde auch bei schweren, unheilbaren Krankheiten zu erreichen. Das Symptommanagement, Gespräche über Entscheidungen am Lebensende, der Aufbau eines unterstützendes Netzwerks sowie die Unterstützung und Entlastung des Familiensystems sind die zentralen Aufgaben des Palliative Care Teams. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Kund:innen passende Lösungen für die Pflege und Betreuung bei unheilbaren Krankheiten zu finden, damit bis zum Schluss viel Selbstbestimmung möglich ist. Diese herausfordernde Arbeit gefällt mir gut, weil es um einen Menschen mit all seinen Bedürfnissen, Wünschen und Überzeugungen geht und nicht nur die Krankheit im Fokus steht. Die enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Gesundheitsfachleuten aus dem ganzen Kanton ist spannend und macht meine Arbeit abwechslungsreich. Der Austausch und die kollegiale Beratung in unserem fünfköpfigen Team bereichern mich und ermöglichen es mir, mich fachlich weiterzuentwickeln.» 

Herzlichen Dank für dein Feedback, Judith! Schön, bist du bei uns im Team.

Anne Joelle, Pflegehelferin SRK

«Mir bereitet es jeden Tag Freude, unsere Kund:innen zu Hause im Alltag mit grundpflegerischen Tätigkeiten zu unterstützen. So helfe ich zum Beispiel bei der Körperpflege, beim WC-Gang, ziehe Stützstrümpfe an oder unterstütze beim Aufstehen oder Laufen. Die Dankbarkeit, welche ich von unseren Kund:innen zurückerhalte, macht mich glücklich.» 

Herzlichen Dank, Anne Joelle, für deinen geschätzten Einsatz bei unseren Kund:innen. 

 

Download more variants from https://tabler-icons.io/i/brand-facebook Download more variants from https://tabler-icons.io/i/arrow-big-up-line Download more variants from https://tabler-icons.io/i/brand-instagram Download more variants from https://tabler-icons.io/i/brand-linkedin